"Wir reisen nicht, um dem Leben zu entfliehen, sondern damit uns das Leben nicht enflieht."

                                             Anonymous

Marrakech

Oktober, 2017. Ich bekam die Chance, Marrakech kennen lernen zu dürfen. Ich war aufgeregt. Ein anderer Kontinent. Ein Land, dass nicht mehr zur EU gehört. 

Wäre Marrakech auf meiner Bucketlist gewesen ? Ich denke nicht....

Und so flog ich in ein Land, in eine Stadt, von der ich kaum eine Vorstellung hatte, was mich dort erwartet.

Ich habe lange überlegt, wie ich euch Marrakech näher bringen kann, wie es dort aussieht, wie es sich anfühlt, was man dort erlebt, wie es riecht, wie die Mentalität der Menschen ist... . Und immer noch bin ich an einem Punkt an dem ich nicht weiß, wie genau ich Marrakech zu beschreiben soll. 

Seit fort an, bereise ich Marrakech mindestens drei Mal im Jahr. Tauche mit mir ein und erfahre, wieso mich diese Stadt fasziniert und lass dich ebenfalls beeindrucken und inspirieren...

Lass uns zusammen in die Reise durch Marrakech eintauchen

Es freut mich, dass du dich dazu entschieden hast, diese kleine Reise mit mir zu erleben...

Herzlich Willkommen in eins der 1000 verschiedensten Riads Marrakechs. Durch die unzähligen verwinkelten Gassen, nichtsahnend hinter großen Lehmwänden, befinden sie sich. Die kleinen Paläste Marrakechs.

Zwischen dem bunten Treiben der Stadt, komme ich gerne in diese Riads.

Hole mir hier meine Auszeit, sowohl vom Alltagsstress zu hause, als auch von den Shoppingtouren durch die Souks.

Setz dich entspannt hin und lass uns zum Start gemeinsam einen Minztee genießen.

Das Lieblingsgetränk der Marrokaner.

Ich möchte dir die Souks zeigen, kleine verwinkelte Gassen, schnellstmögliche Gefahr des Verlaufens vorprogrammiert. Unzählige Schuhe, Taschen und insbesondere Lederware wird dir hier angeboten, untermalt von den Gerüchen der Gewürze.

Durch die Souks gelangen wir zum "Djemaa

el fna".

Um dieses bunte Treiben in vollen Zügen und vorallem entspannt zu genießen, vermache ich mich immer in eins der umliegenden Cafés. Jedes einzelne Café in Marrakech verfügt über einen Rooftop. Eine wunderbare Aussicht ist versprochen.

Nach unserer Beobachtung aus der höheren Perspektive, steigen wir von unserem Rooftop hinab und stehen mittendrin auf dem "Djemaa el fna".

 

Die Gaukla und ihre tierischen Gefährten führen dir Schlangenbeschwörungen und Affenkunststücke vor.

(Diese Art von Tierhaltung sollte man nicht unterstützen), dennoch verdienen die Menschen dor so ihr Geld und das schon generationsübergreifend.

Jeden Abend verwandeln die Marokkaner diesen Platz in einen unheimlich großen Imbissplatz, der mit seinem Nebel und Gerüchen des Zubereitens sowohl Einheimische, als auch Touristen anlockt. Wir bekamen den Insidertip, dass wir nicht auf diesem Platz essen sollten, da dort erhöhte Abzocke besteht.

 

Kennt man sich jedoch erst einmal aus und stellt von vorn herein klar, dass man jede Portion nur einmal und nicht vier Mal bestellen möchte, klappt auch dies. 

Eine Sehenswürdigkeit ist der Platz im Abendbereich allemale. Besonders da dort Tänze und in einheimischer Sprache alte Geschichtenerzähler ihr Wesen treiben.

Eine mitreisende Atmosphäre.

Probiere dich durch die ganzen Köstlichkeiten, die Marocco zu bieten hat.

Lass Dich inspirieren

Meine absoluten Lieblinslokalitäten sind das Café des Espices, Café France und das LeJardin. Die drei sind auf meiner absoluten Fav - Liste. Wenn du dort bist, sind sie ein Must-Eat !!!

Zwischen einer Camel-Tour, einem Tagesausflug nach Ouzoud zu den Wasserfällen, einer Gewürztour, oder einem ausgiebigen Hammam, bieten die Riads von Marrakech weitere Tagesausflüge an. Ich selbst buche diese Touren immer über das Riad. Dennoch gibt es eine deutsche Bloggerin, die vor ein paar Jahren nach Marrakech ausgewandert ist. Sie plant gemeinsam mit dir die perfekte Erlebnistour.

www.frombrementomorocco.de

Erzähle mir dein schönstes Abendteuer

  • White Instagram Icon

ernasreise.com

Erna's Mitreisende